Das internationale Filmfestival Silemani beginnt mit einem Preis für Jafar Panahi
Die Organisatoren begrüßten den Eröffnungsabend des dritten Silemani International Festival Films mit einem Erfolg, bei dem fast 100 internationale Insider der Filmindustrie bei der Zeremonie des roten Teppichs und einem vollen Saal von Gästen anwesend waren.
12.10.2018

Ismet AYGUN

IMPNews - Einer der einflussreichsten Filmemacher Irans, Jafar Panahi, wurde von der Masti Film Company in Abwesenheit zum zweiten Mal seit der Gründung 2016 mit dem Slemani-Ehrenpreis ausgezeichnet.

Aufgrund der Perspektive seines Filmschaffens, das aus dem Leben im Iran basiert, sich auf die Nöte von Frauen, Kindern und Verarmten konzentriert, hat Panahi mehrere Jahre den Konflikt mit der Regierung erlebt.

Sein Filmschaffen  führte zu einer sechsjährigen Haftstrafe von 2010-2016, zusätzlich zu einem 20-jährigen Verbot Drehbücher zu schreiben, sowie Filme zu drehen, Interviews mit ausländischen oder lokalen Medien zu führen oder das Land zu verlassen. Seine Frau, Tahereh Saudi, war jedoch auf dem Festival anwesend, um den Preis für Panahi zu erhalten. "Diese Auszeichnung wurde für Filme verliehen, die trotz aller Schwierigkeiten und Grenzen gemacht werden", sagte Sie.

Panahi erlangte internationale Anerkennung für seinen Debütfilm "The White Balloon", der 1995 bei den Filmfestspielen von Cannes mit dem Preis "Camera d'Or" (Goldene Kamera) für den besten Spielfilm ausgezeichnet wurde und weitere Preise gewann.

"Jafar ist eine starke Person, die sich für die allgemeinen Probleme von Frauen und der Gesellschaft einsetzt", sagte Saudi. "Indem er all die Schwierigkeiten im Iran kennt, sagt er, woran er glaubt und all diese Probleme existieren, er gibt nicht auf woran glaubt."



Im Anschluss an die Preisverleihung wurde auch der Spielfilm Girls of the Sun, der im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes uraufgeführt wurde, gezeigt. Kommunikationsdirektor Hussein sagte, dass ab Donnerstag alle anderen Filmvorführungen im City Cinema, Salim Cinema und Amna Suraka stattfinden werden.

"Wir erwarten während der Vorführungen ein volles Haus in den Kinosälen und es gibt auch einige Seminare zu den internationalen Filmfestivals des Gastes", und fügte hinzu, dass es noch einige Überraschungen geben wird.

Die Eröffnungsnacht begann im Talari Hunar (Kunstgebäude), in dem fast 1.500 Menschen Platz fanden. Enthusiasten die keinen Platz mehr fanden saßen oder standen in den Gängen.

"Heute Abend sieht man, dass alles sehr gut läuft", sagte der Kommunikationsdirektor des Festivals, Hemmin Hussein. "Es ist so, wie wir es erwartet haben und noch mehr. Das Publikum ist fantastisch."

Das Festival läuft bis zum 16. Oktober und insgesamt 170 Filme mit Verbindungen in mehr als 120 Länder werden während der einwöchigen Veranstaltung gezeigt.

YORUMLAR (0 Yorum)

Bu sayfalarda yer alan okur yorumları kişilerin kendi görüşleridir.
Yazılanlardan imp-news sorumlu tutulamaz